Schattenrasen Rollrasen

Schattenrasen – Wo liegt der Unterschied?
Schattenrasen besagt schon in einem Wort, dass der Rasen im Schatten liegt. Und damit ist eigentlich auch schon ein wesentliches Problem des Rasens aufgezeigt.

Folgende Rasensorten gibt es: 

Spiel- und Sportrasen Zier- und Dekorasen Schattenrasen

Dadurch das der Rasen im Schatten liegt, kann der Rasen nur schwerlich, genug Sonnenlicht aufnehmen um eine ausreichende Photosynthese aufzubauen.

Oft genug sieht derjenige der eine schöne Rasenfläche angelegt hat, dass an manchen Stellen der Rasen einfach nicht gut wächst. Aus diesem Grund gibt es im Fachhandel oder bei großen Rasencentern den extra angemischten Schattenrasen.

Auch Rollrasen kann als Schattenrasen geliefert werden. Der Vorteil liegt darin, dass Sie einen Rasentyp erhalten, der auch mit weniger Licht in Form von Sonnenstrahlen zurecht kommt und trotzdem gut und dicht wachsen tut.

Normalerweise wird die Rasensaat für den Schattenrasen im Herbst ausgesät.Besonders die Rotschwingel Sorten haben es leichter gut unter schattigen Bedingungen zu wachsen. Allerdings haben es alle Rasenarten schwer im Schatten gut zu wachsen.

Schattenrasen nie zu niedrig schneiden

Deshalb ist die Rasenpflege beim Schattenrasen ein wichtiges Instrument um ein gutes Rasenergebnis zu erreichen. Rasen der im Schatten liegt sollte nie zu oft und zu niedrig gemäht werden.

Zu niedrig ist weniger als 5 cm! Bei der Düngung des Rasens sollte Zurückhaltung gewahrt werden. Zuviel Düngung ist bei Schattenrasen ein absolutes „No go!“

Sofern sich die wurzelnden Gräser im Regenschatten eines Gebäudes zum Beispiel des eigenen Hauses oder im konkurrierenden Wurzelbereichs eines anderen Gehölz befinden, so muss mit intensiverer Bewässerung begonnen werden.

Als Anzeichen für eine massive Bewässerung kann die Gelbfärbung der Gräser angesehen werden. Als intensive Bewässerung wird mindestens 20 l pro Quadratmeter angesehen.

Sie haben grundsätzlich die Möglichkeit Rollrasen-Varianten miteinander zu kombinieren.

Sofern Sie Ihr eigenes Grundstück gut kennen, und sehen welche Bereiche in der Sonne liegen und welche Gräser eindeutig im Schatten liegen, können Sie beim planen der Rasenfläche den neuen Schattenrollrasen gut mit einbauen.


Dazu sollten Sie eine Skizze erarbeiten und diese dem Rasenproduzenten zu kommen lassen. Dieser sollte Sie bei der Planung und dem Kauf des Rollrasens gut beraten können.

Der sattgrüne Rollrasen als Schattenrasen eignet sich, wenn:

  • die Rasenfläche ungleichmäßig und wenig Sonnenlicht bekommt.
  • die Rasenfläche auf einem abfallendem oder aber steigendem Gelände liegt

Speziell für Flächen, bei denen keine gleichmäßige Sonneneinstrahlung und somit Photosynthese stattfindet, wurde der spezielle Schattenrasen (auch Dark Rasen genannt) entwickelt. Seine Halme sind etwas breiter und der Rasen benötigt weniger Sonneneinstrahlung als normaler Rasen.